card1.gif (1053 Byte)  Safer Mail - Das sichere E-Mailprogramm
  Zurück zur Hauptseite   



Kurzbeschreibung
Folgende Maßnahmen machen Safer Mail zu einem sicheren Mailprogramm:

( Möchten Sie selber testen, wie sicher Ihr aktuelles E-Mail-Programm bzw. Safer Mail ist? Auf der ct-Homepage von Heise.de ( http://www.heise.de/security/dienste/emailcheck/ ) haben Sie die Möglichkeit kostenlos einen entsprechenden E-Mail-Check durchführen zu lassen. )

1. Zwei Schritt-Download: Das Programm lädt die Mails nicht sofort herunter, sondern zunächst alle Headerinformationen. Das sind die sog. Kopfdaten der Mails, die deren Inhalt beschreiben (Betreff, Absender, Datum etc). Anhand dieser Kopfdaten ist es meist schon möglich, Virenmails bzw. unerwünschte Mails zu erkennen. Diese Mails laden Sie erst gar nicht herunter. Erst wenn Sie die tatsächlich herunterzuladenden Mails gewählt haben, erfolgt der vollständige Download der Mails. So sieht das im Programm aus...

2. SPAM-Filter: Sie können sog. SPAM-Filter einrichten, die Ihnen eine Menge Arbeit schon abnehmen. Dieser Filter sorgt dafür, dass unerwünschte Mails oder Virenmails erst gar nicht auf Ihren Computer geladen werden, sondern direkt auf dem Mailserver gelöscht werden. So sieht das im Programm aus...

3. Datenverschlüsselung: Das Programm speichert Ihre Maildatenbankdatei verschlüsselt auf dem Computer ab. So ist es z.B. für ein Virusprogramm so gut wie ausgeschlossen, in Ihrer Maildatei E-Mail-Adressen zu finden, an die es sich weiterversenden könnte. Auch die Kontendaten des Mailpostfaches speichert Safer Mail verschlüsselt ab.

4. Herunterladen mit Rettungsanker: In der Standardeinstellung löscht Safer Mail die die heruntergeladenen Mails nicht tatsächlich auf dem Mailserver, sondern merkt diese nur zum Löschen vor. Wenn also mal was schief gehen sollte beim Download, können Sie die Löschvormerkung aufheben und den Download erneut durchführen. Sie können aber auch Ihre Mails auf Ihrem Mailserver belassen, Sie sind nicht gezwungen, diese zu löschen. Mails, die Sie zum direkten Löschen markieren (ohne Download) werden natürlich tatsächlich direkt gelöscht. Dies ist z.B. für Virenmail oder SPAM ja auch sinnvoll.

Wenn Sie sich mit dem Programm ein wenig auskennen, können Sie die Einstellung natürlich auch so vornehmen, dass das Programm die Mails nach dem Herunterladen direkt auf dem Mailserver löscht.

5. Teamwork mit Virenschutz: Safer Mail arbeitet mit Virus-Schutzprogrammen, z.B. Norton Antivirus zusammen. Ein solches Programm sollten Sie auch immer auf Ihrem Computer laufen haben. Diese Programm können prüfen, ob z.B. eine heruntergeladene Mail einen Virus enthält und diesen dann entfernen. Die Funktionalität von Safer Mail wird dadurch nicht beeinträchtigt.

6. Schutz vor HTML-Mails: HTML-Mails werden von Safer Mail radikal auf Ihre reinen Textinhalte zusammengestrichen. HTML-Mails können sehr gefährliche Skripte enthalten, die es ermöglichen, auf Ihrem Computer großen Schaden anzurichten. Safer Mail entfernt alle diese Inhalte und lässt nur noch den reinen Text über, der keinen Schaden auf Ihrem Computer anrichten kann. Bei Bedarf können Sie aber auch HTML-Mails laden und in Safer Mail anzeigen lassen (Aktivierung unter Extras, Optionen, Textanzeige). Allerdings blockt Safer Mail bei der HTML-Textanzeige zunächst alle Links in das Internet. Erst wenn Sie einen Schalter "Links erlauben" angeklickt haben, wird das evtl. nachladen von Inhalten (z.B. Grafiken) aus dem Internet erlaubt.

7. Besserer Schutz vor heruntergeladenen Anhängen: Wenn man diese Anhänge öffnen möchte, prüft Safer Mail zunächst, mit welchem Programm der Anhang geöffnet werden würde und zeigt dies an. Abhängig davon, ob es sich um ausführbare Dateien, Dateien mit evtl. problematischen Dateiinhalten oder harmlosen Dateien handelt, weist ein entsprechender Dialog darauf hin, der Ihnen im übrigen verschiedene Möglichkeiten bietet die Datei zu öffnen. So sieht das im Programm aus...

8. Sicheres Löschen von Dateianhängen: Mit einem speziellen Dialog können Sie Dateianhänge die Sie geladen haben, unwiderrufbar löschen. Kein Norton Unerase, kein Spionageprogramm oder sonstiges Spezialprogramm kann eine derart gelöschte Datei wiederherstellen. Das funktioniert so: Bevor die Datei auf der Festplatte gelöscht wird, wird deren Inhalt mehrfach mit zufälligen Inhalt überschrieben. Dann wird die Datei noch umbenannt und dann erst gelöscht. So sieht das im Programm aus...

9. Grundsätzlich kein Versand von HTML-Mails
Safer Mail verschickt Nachrichten per Voreinstellung nur im reinen ANSI/ASCII-Format. Optional kann Text auch mit Textattributen (Fett, Farbe) versehen werden, der dann erst kurz vor dem Versenden vom Programm selbst in ein einfaches und sicheres HTML-Format übersetzt wird. So stellt das Programm sicher, dass es selbst nicht zur Verbreitung potenziell gefährlicher HTML-Mails beitragen kann.

10. Nur Mails mit Betreffangabe versenden: Mit Safer Mail können nur Mails erstellt und versendet werden, die einen Betreff enthalten. Denn es ist von Spamern eine häufig genutzte Methode, SPAM-Mails ohne Betreff zu versenden. Sie sollten selber konsequent alle Mails nicht herunterladen, die keinen Betreff enthalten (es sei denn, Sie haben die mit jemanden vereinbart).

11. Unempfindlich gegen Buffer Overflow Attacken: Safer Mail ist mit der Programmiersprache Delphi programmiert. Die damit erstellten Programme sind im Gegensatz zu Programmen, die mit der Programmiersprache C erstellt wurden (die meisten sind dies, auch die meisten anderen e-Mail-Programme, wie etwa Outlook oder Outlook Express) gegen Buffer Overflow aufgrund eines anderen technischen Ansatzes sehr viel besser geschützt. Safer Mail lässt sich z.B. durch manipulierte GIF - oder JPeg-Dateien nicht zum Absturz bringen.